Wichtige Hinweise

Lupburg Tal bei Degerndorf
Lupburg Tal bei Degerndorf

Der Rad-Wander-Weg durchs Tal der Schwarzen Laber ist für Radfahrer und Wanderer gleichermaßen gedacht. Ein vernünftiges Miteinander und gegenseitige Rücksichtnahme erleichtern die gemeinsame Nutzung und macht das Erlebnis Schwarze Laber für alle schöner. So können sich alle Beteiligten vom Alltag erholen und sich an der wunderschönen Natur erfreuen.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei Teilen der Strecke um land- und forstwirtschaftlich genutzte Wirtschaftswege handelt. Landwirtschaftliche Flächen werden bewirtschaftet und gepflegt – eine wichtige Grundlage für das Ökosystem. Die land- und forstwirtschaftlichen Fahrzeuge, die Ihnen unterwegs begegnen, befinden sich im Arbeitseinsatz, lassen Sie bitte die Fahrzeuge zügig passieren und vermeiden Sie gefährliche Situationen. Nehmen Sie sich Zeit in der Natur – Sie wollen die Hektik des Alltags ja hinter sich lassen und entspannen.

Selbstverständlich sollte sein, seinen Müll nicht einfach wegzuwerfen, sondern wieder mitzunehmen oder in den aufgestellten Mülleimern zu entsorgen. Hinterlassen Sie das Tal der Schwarzen Laber so, wie Sie es selber gerne vorfinden würden.

Sinzing Tal zwischen Hardt und Alling

Sinzing Tal zwischen Hardt und Alling
 

Blauer Himmel, frische Luft und unberührte Natur – vielleicht können Sie bei diesen Aussichten auf das Rauchen verzichten. Wenn nicht, denken Sie bitte daran, dass auch Zigarettenkippen Müll sind. Die Filter sind aus synthetischem Material und verrotten nicht einfach. Und bitte nicht vergessen: Im Wald ist das Rauchen grundsätzlich von März bis Oktober verboten!

Im Tal der Schwarzen Laber findet sich eine einzigartige Flora und Fauna mit vielen seltenen Pflanzen und Schutzbereichen. Bitte betreten Sie keine ausgewiesenen Schutzbereiche bzw. sensible Bereiche der Natur. Und nehmen Sie Ihre Erinnerungen in Gedanken oder auf Fotos mit – und nicht in Form seltener „Souvenirs“.

>