Beschilderung

Beschilderung Radwegweiser
Beschilderung bei Parsberg

Der Rad-Wander-Weg durch das Tal der Schwarzen Laber ist für Radfahrer auf der gesamten Länge einheitlich mit weiß-grünen Wegweisern in beide Richtungen beschildert.

Auf den großen Schildern (Größe 80 cm x 20 cm) sind die Fahrtrichtung und jeweils ein Fern- und Nahziel mit der jeweiligen Entfernung in Kilometern angegeben.

Die kleinen Schilder mit Fahrradsymbol (Größe 25 cm x 25 cm) weisen Ihnen durch Pfeile die Richtung des weiteren Tourenverlaufes.

Zur Verdeutlichung, dass Sie sich auf dem Schwarze Laber-Radweg befinden, sind im Landkreis Neumarkt flächendeckend und im Landkreis Regensburg vereinzelt zusätzlich kleine Tafeln (Größe 20 cm x 20 cm) mit der Aufschrift „Schwarze Laber“, Fahrradsymbol und Richtungspfeil angebracht.

Zur Unterstützung der Wegführung durch das oben beschriebene Beschilderungssystem finden sich in regelmäßigen Abständen und an unübersichtlichen Kreuzungspunkten „Blaue Lesesteine“. Diese blau gefärbten, ca. 60 cm bis 90 cm großen Dolomitsteine schlängen sich als „blaues Band“ von der Quelle bis zur Mündung.

Beschilderung Blaue Steine
Blaue Steine bei Steinerbrückl

Selbstverständlich können Sie als Wanderer auch der Radwegbeschilderung folgen. In weiten Teilen verläuft auf dem gleichen Weg der Main-Donau-Wanderweg, der durch ein blau-weißes Symbol mit der Aufschrift „MD“ beschildert ist. Allerdings sind die beiden Wege nicht identisch.

>