Gemeinde Sinzing

Sinzing liegt in den Ausläufern des Bayerischen Jura, wo Naab und Schwarze Laber in die Donau münden. Daher wird Sinzing auch gern das „Tor zum Labertal“ genannt.

Sinzing Laber Mündung
Sinzing Labermündung

Früher trieben Wasserräder zahlreiche Mühlen, Sägewerke, Glasschleifereien, Hammerwerke und Papiermühlen an. Heute erzeugen die Turbinen elektrischen Strom. Die Wallfahrtskirche Mariaort und die unmittelbar daneben gelegene Kalvarienbergkirche sind besonders bekannt und sehenswert. Ebenso finden sich im Gemeindegebiet von Sinzing interessante Überreste mittelalterlicher Befestigungen, wie z.B. der Turm zu Niederviehausen.

Sinzing Tal zwischen Hardt und Alling
Sinzing - Tal zwischen Hardt und Alling

Auf gut ausgeschilderten Wanderwegen des Waldvereins, dem Burgensteigen oder den Radwegen entlang von Donau, Schwarzer Laber und Naab sind die schönen Ziele kaum zu übersehen. Der „Alpine Steig" mit dem „Gelben Felsen“, der größten Felsformation in diesem Bereich, gehört mit seinem artenreichen Magerrasen zum überwältigenden Naturerlebnis. Wald und Wasser kennzeichnen auch den landschaftlich reizvoll gelegenen Golfplatz am Minoritenhof. Mit seinem 18-Loch-Platz und gehobener Gastlichkeit lädt er zu einer Golfrunde ein. Reichlich Gelegenheit zu Bildung, Naherholung und Freizeitvergnügen gibt es im Walderlebniszentrum, das gleich oberhalb von Riegling liegt. In unmittelbarer Nähe ist seit dem Jahre 2011 ein Hochseilgarten für Eltern und Kinder eine sportliche Herausforderung.

Sinzing Kletterwald
Klettergarten bei Sinzing

Geschichte
Die Spuren früherer Bewohner des Gebietes reichen bis in die Bronzezeit (ca. 1500 v.C.) zurück. Im Mittelalter hatten verschiedene Regensburger Klöster Grundbesitz, Wald, Weinberge und Mühlen in Sinzing. Im Fischer- und Schifferdorf wird in Urkunden aus dem Jahr 1359 auch der Hopfenanbau erwähnt. Die heutige Gemeinde Sinzing entstand 1972 aus den Gemeinde Bergmatting, Eilsbrunn, Sinzing und Viehhausen.

Sehenswertes

  • Wallfahrtskirche Mariaort mit Kalvarienbergkirche
  • „Alte Kirche“ Sinzing
  • Pfarrkirche Viehhausen mit ehemaligem Schloss (Kloster)
  • Burgruine – Burgturm Niederviehausen
  • Burgstall Schlossberg
  • Burgstall Stifterfelsen
  • Mehrere Mühlen zwischen Sinzing und Oberalling entlang der Schwarzen Laber
  • „Ältestes Wirtshaus der Welt“ Röhrl Eilsbrunn
  • Informationspavillon am Rad-Wander-Weg
Weitere Informationen

Gemeinde Sinzing
Fährenweg 4
93161 Sinzing

Kontakt
Telefon : 0941/ 396020
Internet : www.sinzing.de
E-Mail : gemeinde@sinzing.de
>