Entdeckungstour auf zwei Rädern

Das Tal der Schwarzen Laber bietet Radfahrern ideale Bedingungen. Gehen Sie auf Entdeckungstour und genießen Sie in gemütlichem Tempo die Landschaft. Der Rad-Wander-Weg an der Schwarzen Laber selbst ist mit kunstvoll gestalteten Informationspavillons (die 2014 entstehen) zu verschiedenen Teilaspekten des Themas „Fluss – Tal der Schwarzen Laber“ und dem verbindenden Band der „Blauen Steine“ eine Besonderheit. Die Region bietet daneben mit seinen Rund- und Fernradwegen aber auch Potenzial für unterschiedlichste Etappen.

Sinzing Tal zwischen Hardt und Alling
Sinzing Tal zwischen Hardt und Alling

Radler finden sowohl kurze, lokale Routen als auch lange Strecken für mehrtägige Ausflüge. Die Touren führen durch mehrere Landkreise und verbinden die Flusstäler von Schwarzer Laber, Naab, Altmühl und Donau. Sie durchqueren kleine, nette Ortschaften mit zahlreichen Einkehrmöglichkeiten und bahnen sich ihren Weg vorbei an Wiesen, Wäldern und Felsformationen. Auch die vielen Burgruinen, Klöster und Kirchen werden den Radfahrern nicht vorenthalten.

Wer das Tal der Schwarzen Laber auf dem Drahtesel kennenlernen möchte, dem ist im Bayerischen Jura sowohl ein Natur- als auch ein Kulturerlebnis garantiert. Zusätzlich tun Sie durch die Bewegung auch einiges für die Gesundheit. Je nach gewünschter Anstrengung suchen Sie sich den passenden Radweg heraus. Von leichter bis mittlerer Steigung, von ebenen Strecken bis zu sportlichen Berg- und Talfahrten, von Teer- oder Schotter- bis hin zu Waldwegen – dem Radfahren setzt die Region kaum Grenzen.

Labertal Lupburg Steinbruch bei Degerndorf
Steinbruch bei Lupburg/Degerndorf im Labertal

Ideal sind die vielen Bahnhöfe am Rande des Rad-Wander-Weges entlang der Schwarzen Laber. Gegen einen Aufpreis können in Zügen Fahrräder mitgenommen werden. Doch erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig beim jeweiligen Bahnunternehmen, denn bei manchen müssen Fahrräder angemeldet werden.
>