Anreise & Service

Das idyllische Tal der Schwarzen Laber zieht mit seiner einzigartigen, fast unberührten Natur, schönen Rad-und Wanderwegen, seinem umfangreichen kulturellen Angebot und einer Vielzahl an Freizeitmöglichkeiten Besucher aus Nah und Fern in die Region zwischen Neumarkt i.d.OPf. und Sinzing/ Regensburg.

Aber auch die gute Verkehrsanbindung, per Auto oder mit dem ÖPNV, macht das Tal der Schwarzen Laber zu einem idealen Ziel für Ihren Urlaub oder einen Tagesausflug.
Im Folgenden sind die wichtigsten Informationen für Ihre Anreise sowie für weitere Informationen für Sie zusammengestellt.

Radweg schematische Übersichtskarte


Mit dem Auto

Das Tal der Schwarzen Laber liegt verkehrsgünstig an der Autobahn A3 Frankfurt – Würzburg – Nürnberg – Neumarkt – Regensburg – Passau.
Zudem führt die Bundesstraße B8 zwischen Nürnberg und Regensburg entlang des Labertals und durch einige beteiligte Gemeinden.

Mit der Bahn

Das Tal der Schwarzen Laber ist durch die Bahnlinie Nürnberg – Neumarkt – Regensburg sehr gut erreichbar. Von den Haltestellen Neumarkt, Batzhausen,

Seubersdorf, Parsberg, Mausheim, Beratzhausen, Laaber, Deuerling, Undorf, Etterzhausen, Regensburg-Prüfening und Regensburg Hbf bieten sich ausgezeichnete Möglichkeiten für Ausflüge ins schöne Labertal. Die Züge auf dieser Linie verkehren annähernd stündlich. Achtung: Nicht jeder Zug hält an allen Haltepunkten.
Auch in/ aus Richtung Ingolstadt bietet sich mit dem Bahnhaltepunkt in Sinzing die Möglichkeit, am Ort der Mündung eine Tour ins Tal der Schwarzen Laber zu starten oder aus Neumarkt kommend die Heimreise anzutreten.
Ergänzend zum regulären Linienverkehr bieten die regionalen Verkehrsverbunde VGN und RVV mit Freizeit- und Buslinien eine weitere Möglichkeit einzelne Teile des Tals der Schwarzen Laber gut zu erreichen. Genauere Informationen finden Sie bei den Anbietern direkt (Kontaktadressen siehe unten).

Fahrradmitnahme

Sowohl bei der Deutschen Bahn als auch bei Agilis ist die Mitnahme von Fahrrädern möglich. Die Mitnahme ist aber nicht kostenlos, Sie müssen einen extra Fahrschein kaufen. Bei Agilis ist die Fahrradmitnahme ohne Voranmeldung möglich, bei Fernreisezügen der Bahn muss das Rad im Vorfeld angemeldet werden. In Multiwagons der Agilis können maximal 8 Räder mitgenommen werden. Fragen Sie besser vorher nach, wie viele Multiwagons der jeweilige Zug hat.

Beförderungsbedingungen und Preise

Da sich Beförderungsbedingungen und Preise häufig ändern, informieren Sie sich dazu bitte direkt bei den verschiedenen Anbietern. Neben den normalen Karten für Bahn und Bus sind das Tages-Ticket Plus des VGN und die RVV-Tages-Tickets besonders interessant für Ausflüge. (Kontaktadressen siehe unten)

Kontaktadressen

  • VGN – Verkehrsverbund Großraum Nürnberg
    Rothenburger Straße 9
    90443 Nürnberg
    Tel.: 0911/ 2707599
    Internet: www.vgn.de
    E-Mail: info@vgn.de

  • RVV – RVV Kundenzentrum
    Hemauerstraße 1
    93047 Regensburg
    Tel.: 0941/ 6012888
    Internet: www.rvv.de
    E-Mail: kur@rvv.de

Die Radwanderkarte und den Erlebnisführer Tal der Schwarzen Laber können Sie kostenlos bei den Tourismusbüros der Landkreise anfordern oder hier herunterladen

Weitere Informationen zu den jeweiligen Ortschaften, weiteren Sehenswürdigkeiten und Freizeitmöglichkeiten sowie Übernachtungsangeboten erhalten Sie direkt über die jeweiligen Gemeinden (siehe Orte & Sehenswertes) oder bei den Tourismusstellen der Landkreise Neumarkt und Regensburg: 

>